Bausparvertrag.net - Bausparkassen und Baufinanzierungen im Vergleich

 

Empfehlung Bausparen

Empfehlung

Spießer
werden, ist gar nicht schwer!
2017 - Beste Zeit
fürs Bausparen!

Top-Angebot 2017
Mit Dr. Klein sehr günstige Baufinanzierung sichern

Staatliche Bausparförderung

Wohnungsbauprämie

Bei der Wohnungsbauprämie (WoP) handelt es sich um eine staatliche Förderung des privaten Wohnungsbaus. Einmal jährlich erhalten Bausparer vom Staat eine Prämie, die dem Bausparkonto zusätzlich zum jährlichen Sparbetrag gutgeschrieben wird.

Wie hoch ist die Prämie und wer erhält sie?

Die Prämie beträgt 8,8 Prozent, und zwar bei Ledigen für höchstens 512 Euro, bei Verheirateten für 1.024 Euro jährlich. Die maximale Förderung beträgt somit 45,06 Euro bzw. 90,11 Euro pro Jahr in der Ansparphase. Voraussetzung ist allerdings dass das zu versteuernde Einkommen bei Ledigen nicht mehr als 25.600 Euro beträgt, bei Verheirateten beträgt die Einkommensgrenze 51.200 Euro.

Hinweis: Das zu versteuernde Einkommen ist nicht das Bruttoeinkommen. Von diesem müssen nämlich sämtliche Freibeträge, Werbungskosten und Sonderausgaben abgezogen werden. Das Finanzamt berechnet automatisch das zu versteuernde Einkommen, so dass ein Blick in die jüngste Steuererklärung hilft.

Die Wohnungsbauprämie steht Bauspareren zu, die im Laufe des Sparjahres das 16. Lebensjahr vollendet haben und monatlich mindestens 50 Euro in ihren Bausparvertrag einzahlt.

____________________________________________________________________

Das gibt es ab dem 1. Januar 2009 zu beachten:

Bei allen Bausparverträgen, die seit dem 1. Januar 2009 laufen, ist die Gewährung der Wohnungsbau-Prämie dauerhaft an eine wohnwirtschaftliche Verwendung gebunden. Bausparer erhalten diese also nur, wenn das Geld für den Bau, Erwerb, die Modernisierung oder Renovierung von selbstgenutztem Wohnraum verwendet wird. Ist das nicht der Fall, muss die Prämie zurückgezahlt werden.

Nicht von diesen neuen Regelungen betroffen sind Bausparer, die bei Abschluss ihres Bausparvertrages das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Außerdem macht der Staat auch eine Ausnahme bei sozialen Härtefällen wie Erwerbsunfähigkeit, Dauerarbeitslosigkeit und Tod.

Auch alle Bausparverträge, die vor dem 31. Dezember 2008 geschlossen wurden, und für die mindestens ein Beitrag in Höhe der Regelsparrate eingezahlt wurde, unterliegen den alten Regelungen. Das bedeutet, dass nach sieben Jahren über den gesamten Guthabenbetrag frei verfügt werden kann.

____________________________________________________________________

Wie und wann stellt man den Antrag?

Der Antrag auf Wohnungsbauprämie wird bei der jeweiligen Bauspargasse für das vergangene Jahr eingereicht, und zwar innerhalb von zwei Jahren (z. B. die Wohnungsbauprämie für das Jahr 2007 kann bis zum 31.12.2009 beantragt werden). Die eigentliche Auszahlung erfolgt allerdings erst bei Zuteilung des Vertrages (wenn die vorgegebene Bewertungszahl erreicht ist), einer prämienunschädlichen Kündigung (bei Härtefällen) oder nach Ablauf der Bindungsfrist von sieben Jahren.

____________________________________________________________________

Wir haben verglichen. Finden Sie Ihren Bausparvertrag!         Aktualisiert am: 23.10.2017

Die besten Bausparkasse 2017

Testsieger! “Beste Bausparkasse 2015” - Schwäbisch Hall
Bausparkasse Schwäbisch Hall - “Beliebteste Bausparkasse 2012” laut €uro am Sonntag

Schwäbisch Hall >
Detail-Infos >>
Für Vermögensaufbau oder flexible Baufinanzierung
“Beliebteste Bausparkasse 2012” laut €uro am Sonntag
Top-Baugeld - Sehr Preisgünstiges Darlehen
Sichere Geldanlage durch Einlagensicherungsfonds
Hohe Gesamtzins bei Darlehensverzicht

 

Zum Bausparkassen-Vergleich >> Wählen Sie jetzt Ihre Bausparkasse!


Top Angebot für Ihren Bausparvertrag oder Ihre Baufinanzierung 2017 hier

Sie wünschen ein kostenloses individuelles Angebot für Ihre Immobilienfinanzierung? Füllen Sie das Formular aus und versenden Sie es. Unser Experte wird sich in Kürze bei Ihnen melden.

* Diese Angaben sind Pflichtangaben.